Die Ergebnisse der Salzburger ÖH-Wahl

11. Dezember 2005, 18:05
posten

GRAS gewinnt die ÖH-Wahlen mit 979 Stimmen vor der VSStÖ mit 736 Stimmen. Gefolgt von UNL, LSV, KSV und RFS.

GRAS muss Wähler an VSSTö und RFS abgeben

Die GRAS erhält 979 Stimmen, was ein Minus von 5,11 Przent gegenüber den letzten Wahlen 2003 bedeutet. An zweiter Stelle liegt die VSStÖ mit 736 Wählerstimmen, einem Plus von 3,82 Prozent gegenüber 2003. Abgeschlagen an dritter Stelle ist die UNL mit 288 Wählerstimmen. Die dieses Jahr zum ersten Mal an den ÖH-Wahlen in Salzburg beteiligten Liberalen erhielten 196 Stimmen. Der KSV ist mit 138 Stimmen nur an fünfter Stelle. Gegenüber den Wahlen von 2003 konnten sie allerdings ein Plus von 0,93 Prozent einfahren. Trotz einem Plus von 1,14 Prozent gegenüber den Wahlen 2003 muss sich der RFS mit lediglich 98 Wählerstimmen mit dem letzten Platz begnügen.

Wenige Studenten schaffen den Gang zur Urne

Negativ zu beobachten war auch dieses Mal wieder die Wahlbeteiligung. Bei den Wahlen 2003 lag die Beteiligung bei 27,78 Prozent, doch heuer kamen nur 27,19 Prozent der Wähler zu den Urnen. In Zahlen heißt das, von 9 558 Wahlberechtigten haben nur 2 599 ihre Stimme abgegeben.

Zwei Mandate von GRAS und VSStö für Bundesvertretung

Insgesamt können in der Bundesvertretung jetzt 2 Mandate aus Salzburg gestellt werden. Eines von der GRAS und das zweite von der VSStÖ. (shop)

Alle Beiträge der Salzburg-Seiten von derStandard.at werden von Teilnehmern der Online-Lehrredaktion der Abteilung Journalistik an der Uni Salzburg in eigener Verantwortung erstellt.
  • Artikelbild
Share if you care.