"Er sieht gut aus"

4. Juli 2005, 01:53
posten

Lance Armstrong lobt Dauerrivalen Jan Ullrich, dem er bei der Tour viel zutraut

Aix-les-Bains- Lance Armstrong traut seinem deutschen Rivalen Jan Ullrich in der diesjährigen Tour de France viel zu. "Er sieht gut und stärker aus als jemals zuvor", sagte der Sechsfach-Champ am Samstag auf einer Pressekonferenz vor dem Start der Fernfahrt Dauphine Libere in Aix- les-Bains.

Auch vor dem T-Mobile-Team äußerte Armstrong großen Respekt, vor allem vor dem vorjährigen Tour-Zweiten Andreas Klöden aus Deutschland und dem Kasachen Alexander Winokurow, der vor zwei Jahren Dritter war. "Jan ist der Chef im Team. Aber was ihn gefährlich macht, ist die Kombination mit den anderen beiden. Es ist eine Dreifach-Bedrohung. Aber ich hoffe, wir können sie neutralisieren", erklärte Armstrong.

Zu den Helfern des US-Amerikaners werden Giro-Sieger Paolo Savoldelli aus Italien und der Ukrainer Jaroslaw Popowitsch gehören, der in diesem Jahr die Katalonien-Rundfahrt gewann. Über seine eigene Form ist sich Armstrong nicht im Klaren. Zuletzt war er bei der Georgia-Rundfahrt im April Fünfter geworden. Bisher war der 33-jährige Texaner noch nie ohne vorherigen Sieg zur Tour de France gekommen. "Ich hoffe, dass ich Erfolg in den kommenden acht Tagen haben werde", meinte Armstrong, der die Dauphine Libere 2002 und 2003 gewann. (APA/dpa)

Share if you care.