Westbahnhof: ÖBB eröffnen ersten InfoPoint

3. Juli 2005, 21:34
1 Posting

Im Testbetrieb gab es pro Tag bereits rund 1.400 Anfragen.

Wien - Als zentrale Info- und Servicestelle haben die ÖBB am Westbahnhof den ersten InfoPoint in Wien in Betrieb genommen. Der Glaszylinder in der Schalterhalle soll "die" Ansprechstelle für Reisende sein, sagte der für die ÖBB-Infrastruktur Betrieb AG zuständige Vorstandsdirektor Peter Klugar am Mittwoch. Im Testbetrieb gab es pro Tag bereits rund 1.400 Anfragen.

Infos für Reisende

Die Reisenden sollen alle benötigten Infos bekommen, versprach Klugar. Fahrplanauskünfte und Hilfe bei der Bedienung von Fahrkartenautomaten und Schließfächern seien selbstverständlich. Darüber hinaus kann auch mit Stadtplänen, einer Übersicht der Wiener Verkehrsmittel und beim Buchen eines Hotels geholfen werden. Neben dem ÖBB-eigenen Infonetz verfügen die besonders geschulten Mitarbeiter für knifflige Fragen auch über Internet.

Klugar sieht die Einrichtung dieser Informationsstelle nach Linzer Vorbild als "eine kleine Maßnahme mit großer Wirkung" zur Kundenbindung durch Service. Der Schalter wurde deshalb extra auch auf die Bedürfnisse der Rollstuhlfahrer ausgerichte. Auch das Behindertenservice wird koordiniert. Darüber hinaus soll das Info-Personal auch eine Security-Funktion haben. Deshalb sind die Öffnungszeiten gleich denen des Westbahnhofs: Täglich von 4.15 Uhr bis 1.15 Uhr Nacht.

Noch rechtzeitig vor dem Beginn der Reisesaison soll auch am Südbahnhof ein InfoPoint in Betrieb genommen werden, kündigte Klugar an. (APA)

Share if you care.