Deutliches Quotenminus: ORF-Marktanteil bricht ein

2. Juli 2005, 23:47
23 Postings

Minus 2,9 Prozentpunkte – Wichtig für Manager-Bonus - ATV+ schafft in Werbezielgruppe erstmals vier Prozent - Mit Grafik

47,4 Prozent Marktanteil im Jänner, 48,3 Prozent im Februar, nur noch 45 Prozent im März, dann 43,6 und im Mai 41,5 Prozent, gleich 2,9 Prozentpunkte weniger als im Mai 2004. Setzen die ORF-Marktanteile den Weg fort, dann spart der ORF bald ganz oben in der Hierarchie des Küniglberges: Von den Marktanteilen in Fernsehen und Radio hängen auch die ansehnlichen Boni für die Mitglieder der Geschäftsführung ab. Nicht alleine, aber auch.

Zielmarktanteile für 2005: 44 Prozent

Der Stiftungsrat der Anstalt legte die Zielmarktanteile für 2005 im Radio mit 78 Prozent und im Fernsehen mit 44 Prozent fest, gleich wie 2004. 41,5 Prozent im Mai liegen schon deutlich darunter. Im Schnitt der ersten fünf Monate schaffen die beiden ORF-Programme noch knapp 45,2 Prozent.

Neben den Marktanteilen steckt der Stiftungsrat dem ORF-Management Ziele für Werbeumsätze, Jahresergebnis und das so genannte Qualitätsmonitoring. Bisher erfüllte es die Vorgaben und wurde mit 15 Prozent Erfolgsprämie (der Jahresgage) belohnt. Direktoren werden mit 254.000 Euro jährlich taxiert, die Generalin mit 330.000.

Quotenhoffnung für "Deal or no Deal"

Quotenhoffnung der Anstalt für den Sommer ist die Geldkoffershow "Deal or no Deal" mit Reinhard Fendrich und den Lotterien, die Entwicklungsabteilung setzt gerade Kraft in den Tanzbewerb nach BBC-Vorbild "Strictly Come Dancing" im Herbst.

ATVplus-Rekord

Eine zufrieden Quotenbilanz zieht ATVplus für Mai 2005: In der Hauptzielgruppe der zwölf- bis 49-Jährigen betrug der Tages-Marktanteil im Vormonat vier Prozent, teilte der Privatsender mit, bei der jungen Zielgruppe (zwölf bis 29 Jahre) 4,6 Prozent. Dies sei ein "neuer Rekordwert", hieß es.

ATVplus liege damit im Ranking der in Österreich empfangbaren Sender vor Sendern wie RTL II, Kabel 1, ZDF oder ARD. Auf Basis jener Haushalte, die bereits ATVplus eingestellt haben (derzeit nach Senderangaben 75 Prozent aller österreichischen TV-Haushalte), betrug der Tages-Marktanteil 4,8 Prozent (zwölf bis 49) bzw. 5,5 Prozent (zwölf bis 29). (APA/red)

Mai: Die Top-10-Sendungen im ORF

1. "Zeit im Bild 1" (9. Mai). 1,378 Millionen Seher, 56 Prozent KaSat-Marktanteil

2. "Bundesland heute" (18. Mai), 1,334 Millionen Seher, 63 Prozent KaSat-Marktanteil

3. "Die Millionenshow" (23. Mai), 1,106 Millionen Seher, 38 Prozent KaSat-Marktanteil

4. "Ocean's Eleven" (8. Mai), 975.000 Seher, 32 Prozent KaSat-Marktanteil

5. "Die Zweite Republik ..." (11. Mai), 967.000 Seher, 34 Prozent KaSat-Marktanteil

6. "Der Bulle von Tölz" (10. Mai), 958.000 Seher, 38 Prozent KaSat-Marktanteil

7. "Die Liebe eines Priesters" (19. Mai), 946.000 Seher, 37 Prozent KaSat-Marktanteil

8. "Wetten, dass ...?" (15. Mai), 929.000 Seher, 35 Prozent KaSat-Marktanteil

9. "Thema" (23. Mai), 893.000 Seher, 33 Prozent KaSat-Marktanteil

10. "Soko Kitzbühel" (10. Mai), 892.000 Seher, 32 Prozent KaSat-Marktanteil

  • TV-Marktanteile im Mai
    grafik: der standard

    TV-Marktanteile im Mai

  • TV-Marktanteile des ORF im Mai
    grafik: der standard

    TV-Marktanteile des ORF im Mai

Share if you care.