Art-Cologne-Preis für Rene Block

31. Mai 2005, 16:01
posten
Köln - Der Galerist und Ausstellungsmacher Rene Block erhält den mit 10.000 Euro dotierten Preis der diesjährigen Internationalen Kölner Messe für moderne und zeitgenössische Kunst "Art Cologne" (28. Oktober bis 1. November). Block werde für sein "Lebenswerk im Dienst aktueller Kunst" ausgezeichnet. Das sagte eine Sprecherin des Bundesverbandes Deutscher Galerien am Dienstag in Köln. Seit 1988 verleiht der Bundesverband gemeinsam mit der Kölnmesse die Auszeichnung an eine Persönlichkeit, die sich um die Vermittlung moderner und aktueller Kunst verdient gemacht hat.

Mit Block werde ein Kollege geehrt, der wie kein anderer der zeitgenössischen deutschen Kunst zu Anerkennung und Wertschätzung verholfen hat, sagte Bernhard Wittenbrink, Vorsitzender des Bundesverbandes Deutscher Galerien. Block leitet seit 1997 die Kunsthalle Fridericianum in Kassel.

Block, der in den 60er Jahren der jüngste Galerist Deutschlands war, hatte mit erst 22 Jahren 1964 in Berlin eine Galerie eröffnet. Im damaligen Programm: Gerhard Richter, Sigmar Polke, Wolf Vostell, Joseph Beuys und Nam June Paik. Parallel zu seiner Galeriearbeit in Berlin und ab 1974 auch in New York war Block als Kurator wichtiger Ausstellungen für den Neuen Berliner Kunstverein tätig - etwa zur "Geschichte des Multiples" im Jahr 1973.(APA/dpa)

Share if you care.