Gusenbauer sieht Gedenkjahr gefährdet

31. Mai 2005, 17:47
4 Postings

SP-Chef: Bundesrats-Vorsitzender Pehm hat richtig gehandelt

Wien - SPÖ-Chef Alfred Gusenbauer sieht durch den designierten Bundesratspräsidenten Siegfried Kampl das Gedenkjahr 2005 gefährdet. Bei einer Pressekonferenz Dienstag Vormittag meinte er: "Die Glaubwürdigkeit des Gedenkjahrs 2005 steht und fällt mit der Frage, ob Kampl zurücktritt oder nicht." Unverständlich ist für Gusenbauer, warum Bundeskanzler Wolfgang Schüssel (V) zu der ganzen Angelegenheit schweigt.

Nach Ansicht des SP-Chefs wäre es die Aufgabe des Kanzlers nun einzugreifen. Konkret will Gusenbauer, dass Schüssel Druck auf Kampl selbst und auch auf BZÖ-Obmann Jörg Haider ausübt.

Kein Verständnis hat der SP-Vorsitzende für Kritik der Bündnis-Orangen an Bundesratspräsident Georg Pehm (S). Dessen Verurteilung der historisch bedenklichen Aussagen Kampls hatte ja der Gurker Bürgermeister als Grund für seinen Rücktritt vom Rücktritt genannt: "Bundesratspräsident Pehm hat das gesagt, was ein Bundesratspräsident sagen muss", betonte Gusenbauer. (APA)

Share if you care.