26 Tote nach Flugzeugabsturz in Kongo geborgen

31. Mai 2005, 10:40
posten

Maschinge war gegen Klippe geprallt

Suchmannschaften haben am Montag im Osten Kongos die Leichen von 26 Menschen geborgen, die am Montag vergangener Woche bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommen waren. Neben 50 Soldaten waren nach Armeeangaben auch Mitarbeiter des Roten Kreuzes und Angehörige an dem Einsatz beteiligt. Das Flugzeug mit 21 kongolesischen Passagieren, einem russischen Piloten und vier ukrainischen Besatzungsmitgliedern war am 23. Mai in der Nähe der Stadt Bunyakiri gegen eine Klippe geprallt. (APA)
Share if you care.