Salzburg: Deutscher mit Mofa 20 Kilometer auf Autobahn unterwegs

30. Mai 2005, 15:25
posten

53-Jähriger hatte sich verfahren - sogar Tunnels mit Gegenverkehr ohne Unfall passiert

Salzburg - Mit einem Mofa war am Sonntagnachmittag in Salzburg ein 53-jähriger Deutscher rund 20 Kilometer auf der Tauernautobahn unterwegs. Nur durch großes Glück kam es dabei im Ofenauer- und im Hieflertunnel, wo wegen Bauarbeiten derzeit Gegenverkehr herrscht, zu keinem Unfall. Eine Patrouille der Autobahngendarmerie lotste den Mann schließlich von der Autobahn, berichtete die Gendarmerie am Montag im Pressebericht.

Der Deutsche hatte sich in Pfarrwerfen im Pongau verfahren und war irrtümlich auf der Autobahn gelandet. Dort tuckerte er mit dem maximal 25 km/h schnellen Gefährt bei starkem Verkehrsaufkommen Richtung Salzburg und passierte dabei auch mehrere Tunnel, darunter die beiden mit Gegenverkehr. Ein Autofahrer alarmierte schließlich die Gendarmerie, die den Mann vor Kuchl (Tennengau) abfing und bei der dortigen Abfahrt von der A10 holte. (APA)

Share if you care.