Kopenhagen: Samenspender streiten um Steuer

30. Mai 2005, 12:25
5 Postings

Streit ob Honorar weiterhin "Transportleistung" bleibt oder wie "normale Arbeit" steuerpflichtig wird

Kopenhagen - Dänische Samenspender streiten sich mit dem Steuerministerium, ob das Honorar für ihre Tätigkeit als "Transportvergütung" steuerfrei bleibt oder als "normale Arbeit" steuerpflichtig wird.

Wie die private und kommerziell arbeitende Samenbank Cryos am Freitag in Arhus bestätigte, soll eine seit 1990 bestehende Befreiung von der Einkommenssteuer aufgehoben werden. Dies werde den "Samenstrom zum Erliegen bringen", hieß es in einem Protestschreiben des Unternehmens an Steuerminister Kristian Jensen. (dpa, DER STANDARD Printausgabe 28.5.2005)

Share if you care.