"The Apprentice": Mit Donald in der Hölle

8. Juli 2005, 11:38
2 Postings

RTL zeigt ab Samstag die NBC-Show, in der Donald Trump Jobinteressenten heuert oder - viel lustiger - feuert

Das erste Urteil ist gefällt: "Sie werden großartig werden oder eine Katastrophe. Da bin ich mir noch nicht ganz sicher." Dem folgt ein Schwall endgültiger Wahrheiten, denn hier spricht "The Donald": "Manhattan ist ein gnadenloser Ort", sagt er. Klar, Leben in Saus und Braus will gelernt sein.

RTL zeigt ab Samstag einmal die Woche The Apprentice, die NBC-Show, in der Donald Trump Jobinteressenten heuert oder – viel lustiger – feuert. 16 Amerikaner wollten 2004 Lehrling sein beim Mann mit dem schlechtesten Friseur der Welt. 15 Folgen lang ist spätnachts zu sehen, wie Kandidaten um einen 250.000-Dollar-Job im Trump'schen Imperium streiten. Männer treten gegen Frauen an, verkaufen fürs Erste Limo auf den Straßen von Manhattan.

Prophet Donald: "Ihr werdet die nächsten 13 Wochen durch die Hölle gehen." In jeder Folge muss ein Bewerber den "Aufzug nach unten" nehmen. Trump sagt: "Du bist gefeuert." Oder: "Es ist nichts Persönliches, es geht nur ums Geschäft."

Das US-Publikum kann davon nicht genug bekommen, The Apprentice lief dort bereits im dritten Aufguss. Auch hier zu Lande sollte man sich nicht den Spaß verderben lassen und im Internet schauen, wie die Auslese endete. Die Synchronisation schafft den Rest: Trumps Plattheiten kommen deutsch noch dumpfer. Unumstrittener Höhepunkt des ersten Teils ist eine Führung durch Trumps güldenes Appartement: Unglaublich, wie geschmacklos Reichtum sein kann. (prie/DER STANDARD; Printausgabe, 28./29.5.2005)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.