USA: Mordverdächtiger saß 50 Stunden auf 18 Stockwerke hohem Kran

28. Mai 2005, 12:09
posten

Von einem Polizisten zum Abstieg überredet

Atlanta - Ein Mordverdächtiger, der in Atlanta im US-Bundesstaat Georgia auf der Flucht vor der Polizei auf einem Baukran ausharrte, ist nach mehr als 50 Stunden festgenommen worden. Wie der Nachrichtensender CNN berichtete, bestieg ein Polizeibeamter den rund 100 Meter hohen Kran und überredete den 41-Jährigen, mit ihm hinunter zu steigen. Der Mann hatte damit gedroht, sich in die Tiefe zu stürzen.

Der des Mordes an seiner Freundin Verdächtigte hatte nach Polizeiangaben die ganze Zeit Essen und Getränke abgelehnt. Er lag nach Augenzeugenberichten meistens auf einem Gitter auf dem Schwenkarm. Die Polizei hatte vergeblich versucht, ihn mit einem über ihn hinweg fliegenden Hubschrauber oder mit einer Sirene zu zermürben und zur Aufgabe zu bewegen.

Die Polizei hatte den Umkreis des Krans weiträumig abgesperrt. Dies führte nach Medienberichten zu großem Ärger in der Bevölkerung und bei Geschäftsleuten. Wegen der Straßensperrungen bildeten sich lange Staus. Die spektakuläre Flucht hatte viele Schaulustige angezogen. Der Baukran steht im Stadtteil Buckhead, in dem es zahlreiche Restaurants und Clubs gibt.

Der 41-Jährige wird von den Behörden in Florida gesucht, nachdem seine Ex-Freundin am Dienstag tot in einem Teich hinter ihrem Wohnhaus gefunden worden war.(APA)

Share if you care.