Hamas und Fatah einigten sich auf Dialog

30. Mai 2005, 15:21
posten

Palästinensergruppen beendeten mehrtägige Gespräche in Gaza - Spannungen wegen Annulierung von Ergebnissen der Kommunalwahlen

Gaza - Die radikalislamische Palästinenserbewegung Hamas und die Fatah-Organisation von Palästinenserpräsident Mahmud Abbas haben sich auf einen Dialog geeinigt, um ihre jüngsten Spannungen aufzulösen. "Wir haben beschlossen, unsere Meinungsverschiedenheiten mit unseren Brüdern von der Fatah durch den Dialog zu lösen, und nur durch den Dialog, und damit die Krise und die Spannungen zwischen unseren beiden Bewegungen zu mindern", sagte ein ranghohes Hamas-Mitglied, Ismail Hanije, am Donnerstag vor Journalisten in Gaza.

Ein Mitglied des Fatah-Zentralkomitees, Abdullah el Efranji, pflichtete ihm bei: "Ich bestätige, dass wir beschlossen haben, all die Konflikte unter uns durch Diskussion zu lösen, und ich bedauere die Zusammenstöße, die es nach den umstrittenen Wahlergebnissen gegeben hat."

Verhandlungen unter Vermittlung Ägyptens

Ranghohe Mitglieder der beiden Organisationen hatten unter ägyptischer Vermittlung seit Dienstag in Gaza getagt, um eine Lösung für die angespannte Lage zu finden. Am Sonntag hatten tausende Hamas-Anhänger in Gaza dagegen protestiert, dass die Ergebnisse der Kommunalwahlen in drei Ortschaften für ungültig erklärt worden waren, in denen die Hamas gewonnen hatte.

Palästinenserpräsident Mahmud Abbas hatte den radikalen Palästinensergruppen im Jänner eine einseitige Waffenruhe mit Israel abgerungen und diese "Ruhephase" bei seinem Gipfeltreffen mit dem israelischen Regierungschef Ariel Sharon verkündet. Seit dem Treffen am 8. Februar hatten Israel und die Palästinenser sich an die Vereinbarung gehalten; unlängst flammte die Gewalt zwischen den beiden Seiten aber wieder auf. (APA)

Share if you care.