Leichtathletik: Pröll und Weidlinger auf WM-Limitjagd

29. Mai 2005, 22:17
posten

Europa-Comeback von Jones im niederländischen Hengelo - Bekele greift über 10.000 m eigenen Weltrekord an

Hengelo - Österreichs Laufasse Martin Pröll und Günther Weidlinger wollen am Sonntagabend im Leichtathletik-Grand-Prix-Meeting in Hengelo auf Anhieb das WM-Limit für Helsinki (6.-14.8.) erbringen. Pröll darf für das Finnland-Ticket in den Niederlanden maximal 8:27 Minuten über 3.000 m Hindernis benötigen, für seinen oberösterreichischen Landsmann Weidlinger liegt die Norm über 5.000 m bei 13:28.

Bisher ist nur Hallen-Vizeeuropameisterin Karin Mayr-Krifka über 200 m als einzige ÖLV-Aktive fix für die WM qualifiziert.

International stehen das Europa-Comeback der unter Dopingverdacht stehenden US-Sprinterin Marion Jones sowie der Weltrekordversuch des Äthiopiers Kenenisa Bekele über 10.000 m in Hengelo im Mittelpunkt. Im Vorjahr war Bekele in den Niederlanden mit 12:37,35 Minuten Weltrekord über 5.000 m gelaufen. Heuer möchte der "Welt-Leichtathlet des Jahres 2004" seine 26:20,31 Minuten (ebenfalls Weltrekord/8. Juni 2004 Ostrau) über die längste Stadiondistanz verbessern.

Doppel-Olympiasieger Hicham El Guerrouj aus Marrokko startet diesmal über 3.000 m. Der "Nurmi des 21. Jahrhunderts" will sich erst im Laufe der Freiluftsaison entscheiden, ob er in Helsinki über 1.500 oder 5.000 m startet. Ein erneutes historisches Double, wie er es im Vorjahr bei den Sommerspielen in Athen geschafft hatte, hat der "Lauf-König" aus Nordafrika bereits ausgeschlossen. (APA)

Share if you care.