Gaddafi-Sohn: Gefängnisstrafe wegen Gewalt gegen Schwangere

29. Mai 2005, 22:41
4 Postings

Jüngster Sohn des libyschen Staatschefs randalierte in Grand Hotel in Paris

Paris - Der jüngste Sohn des libyschen Staatschefs Muammar al Gaddafi, Hannibal Gaddafi, ist zu einer bedingten Haftstrafe verurteilt worden, weil er eine schwangere Frau geschlagen hat. Er muss außerdem 500 Euro Geldstrafe zahlen, berichten französische Justizkreise. Hannibal Gaddafi sei zu der Verhandlung am Montag in Paris nicht erschienen. Das Gericht sprach ihn auch wegen unerlaubten Waffenbesitzes schuldig.

Gaddafi hatte am 1. Februar im Grand Hotel Intercontinental in Paris die Einrichtung seines Zimmers beschädigt und seine schwangere Begleiterin geschlagen, die deswegen im Krankenhaus behandelt wurde. Beim Eintreffen des Hotel-Sicherheitsdienstes griff er zu einer Pistole, schoss aber nicht. Erst wenige Monate zuvor war der 28-Jährige in seinem Porsche mit Tempo 140 über die Champs-Elysées gerauscht.(APA/AP)

Share if you care.