Israel: Bush hat nach Treffen mit Abbas keine Neuigkeiten verkündet

27. Mai 2005, 16:12
posten

"Kein Geschenk" für palästinensischen Präsidenten

Jerusalem - US-Präsident George W. Bush hat nach Einschätzung Israels keine Neuigkeiten nach dem Treffen mit dem palästinensischen Präsidenten Mahmud Abbas verkündet. Die Äußerungen Bushs seien "weder neu, noch überraschend" für die israelische Seite gewesen, sagte ein ranghoher Regierungsvertreter am Donnerstag.

Die israelische Seite habe erwartet, dass Bush an die Notwendigkeit zur Umsetzung des Nahost-Friedensplans Roadmap sowie die Verpflichtungen Israels erinnere. Er habe aber den Palästinensern "kein Geschenk gemacht", indem er sie zum Kampf gegen den Terrorismus aufgerufen habe.

Bush hatte Israel zu einem Stopp des jüdischen Siedlungs-Ausbaus im Westjordanland und zum Abriss illegaler Siedlungen aufgefordert. Er hatte seine Unterstützung für die Schaffung eines unabhängigen Palästinenserstaates bekräftigt. (APA)

Share if you care.