Admira rettet Punkt gegen Salzburg

28. Mai 2005, 22:07
posten

Matyus erzielte für die Südstadter den Ausgleich gegen die Mozartstädter

Maria Enzersdorf - 1.200 Zuschauer beim letzten Heimspiel der Admira erlebten die Verabschiedung von Michael Hatz (Karriere-Ende) sowie eine vermeintlich schnelle Vorentscheidung zu Gunsten der Salzburger Gäste. Nach dem frühen 0:1 durch Mrdakovic (8.) und mehreren wirklich guten Chancen auf das 0:2, gelang Matyus in der Nachspielzeit doch noch der Ausgleichstreffer zum 1:1 und glücklichen Punkt für die Admira.

Geschenk vom neuen Salzburger

Zunächst kam es knüppeldick für die Admira. Ausgerechnet Mark Janko, kommende Saison bei Salzburg, verlor in der 8. Minute im Mittelfeld den Ball. Gegenstoß, Aslan flankte und Mrdakovic köpfelte die Gäste problemlos in Führung. Admira konnte sich in der Folge keine zwingenden Chancen erarbeiten, die Salzburger hatten es hingegen mehrmals auf dem Fuß, das Match endgültig zu entscheiden. So köpfelte Laessig nach einem Willi-Freistoß knapp am Tor vorbei (55.), Willi selbst donnerte dann das Leder aus zehn Metern direkt auf Admira-Tormann Szamotulski (70.)

Als alles längst entschieden schien, kam die Admira doch noch in der fünfminütigen Überspielzeit zu einem Punkt. Freistoß, Hoffer scheiterte zunächst, der Ball kam zu Matyus und dessen abgefälschter Schuss fand endlich den Weg ins Tor. (APA)

  • Admira - SV Salzburg 1:1 (0:1)
    BS Südstadt, 1.200/richtig, SR Gangl.

    Torfolge: 0:1 (8.) Mrdakovic, 1:1 (90.+4) Matyus

    Admira: Szamotulski - Matyus, Pashazadeh, Hatz - Labant, Ledwon (75. Suchard), Wolf, Thonhofer - Janko (68. Ortner), Vishaj (46. Hoffer), Iwan

    Salzburg: Arzberger - Milinovic (52. Seo), Jank, Laessig, Winklhofer (88. Pöllhuber) - Gjosevski, Th. Eder, Pichorner, Willi - Aslan, Mrdakovic (59. Tomic)

    Gelbe Karten: Wolf, Matyus, Ledwon, Ortner bzw. Pichorner, Eder

    Share if you care.