Einkaufen in Salzburg

11. Dezember 2005, 18:07
posten

Wir haben für euch Salzburger befragt was sie vom Einkaufen in der Altstadt halten - eine Ansichtssache

mala
Bild 1 von 6

Jill Tatzreiter arbeitet bei dem Modeschmuckgeschäft Agatha

"Die Geschäfte in der Altstadt werden immer weniger, wenn es so weiter geht ist die Getreidegasse bald leer. Überleben können nur noch die großen Handelsketten wie H&M oder Nordsee. Die einzelnen Geschäfte - wie wir es sind, gehen ein, weil keine Kunden mehr kommen. Das Hauptproblem in der Altstadt sind die Parkplätze. Der Rot-Kreuz-Parkplatz kostet ca. 1 Euro die Stunde - da überlegt man sich´s."

Share if you care.