Kanzleramtsprozession

26. Mai 2005, 18:53
posten
Das Verhältnis der Politik zur Kirche ist nicht erst seit dem Schulterschluss von SPÖ-Chef Alfred Gusenbauer mit Kardinal Christoph Schönborn in Schulfragen ein Thema. Auch Bundeskanzler Wolfgang Schüssel (ÖVP) betont gerne seine christlichen Wurzeln. Seine Untertanen im Kanzleramt erreichte jedenfalls schon am 13. Mai eine E-Mail mit der Kennzeichnung "Hoch". In diesem "beehrt sich" der Leiter der Personal- und Organisationsabteilung des Kanzleramtes, Dieter Kandlhofer, "über Ersuchen des Dom-Pfarrers der Dom- und Metropolitanpfarre St. Stephan" Folgendes mitzuteilen: Am Donnerstag, dem 26. Mai 2005, wird um 8.30 Uhr im Dom zu St. Stephan "anlässlich des Fronleichnamsfestes ein Hochamt mit anschließender Prozession" gefeiert.

Ob die freundliche Aufforderung die Schäfchen aus dem Kanzleramt tatsächlich frühmorgens in die Kirche getrieben hat, ist fraglich. Die meisten werden sich wohl eher - dank des Fenstertages und des Prachtwetters - der profaneren Prozession der Wochenendurlauber angeschlossen haben. (tó/DER STANDARD, Print-Ausgabe, 27. Mai 2005)

Share if you care.