Sigi Menz, Ottakringer

    25. März 2006, 15:23
    posten

    Fährt nicht besonders gerne, hört lieber den neuen "Blobb"

    Die Experten des Vorstandschefs hatten lange getüftelt, seit Kurzem wird das Helle von Ottakringer mit "Blobb" geöffnet. Dieses hört Sigi Menz gerne. "Im Speisewagen der ÖBB - längere Reisen absolviere ich lieber mit dem Zug." Obwohl er oft beruflich in seinem

    Audi A8

    sitzt, fährt er "nicht besonders gerne". Aber es gibt natürlich auch Vorteile: "Individualität, Flexibilität." Weil die Ottakringer Brauerei im 16. Wiener Bezirk zu Hause ist, fuhr sein Vorgänger in der Chefetage, Engelbert Wenckheim, jahrelang mit dem Kennzeichen BIER 16. Dieses gibt es in der Zwischenzeit aber nicht mehr. "Das Wichtigste ist der große Kofferraum für Bierkisten." Und Sicherheit. Darum fahre ich Audi. Der muss jetzt so lange durchhalten wie mein alter

    BMW,

    den ich 20 Jahre gefahren bin. Womit er beim nächsten wichtigen Thema wäre: Beständigkeit. Ein Navigationssystem braucht Sigi Menz übrigens nicht. "Zu meinen Lieblingswirten finde ich blind." (juk, AUTOMOBIL, 27.5.2005)

    • Bild nicht mehr verfügbar

      "Individualität, Flexibilität."

    Share if you care.