Wien-Schwechat: Canabisschmuggler am Flughafen festgenommen

26. Mai 2005, 21:20
posten

Ein Transit-Passagier hatte 2,5 Kilo Cannabis im Gepäck

Schwechat - Mit 2,5 Kilogramm Cannabis im Gepäck ist ein Transitpassagier am Flughafen Wien in Schwechat gestoppt worden.

Die Fahnder bezifferten den Straßenhandelswert des sichergestellten Suchtmittels auf 18.000 Euro. Der 41-jährige französische Kleiderhändler wollte mit dem Weiterverkauf sein wenig erfolgreiches Textilgeschäft in Bali sanieren. Der Mann wurde in die Justizanstalt Korneuburg gebracht. Er wollte via Genf nach Frankreich weiter reisen.

Im Zuge einer Intensivkontrolle entdeckten die Beamten das in der doppelten Rückwand seines mitgeführten Reisegepäckes versteckte Canabis. Bei Einvernahme gab der Mann an, das Cannabisharz in Nepal von einem Straßenhändler erworben zu haben.(APA)

Share if you care.