Oriana Fallaci wegen Islam-Buch angeklagt

25. Mai 2005, 14:15
136 Postings

Werk soll angeblich zum "Angriff gegen die Religion" aufrufen

Rom - Die italienische Star-Journalistin Oriana Fallaci wird in Italien vor Gericht gestellt, weil ihre islam-kritischen Bücher zum "Angriff auf die Religion" angestiftet haben sollen. Die Anklage wegen des Verdachts auf Schmähung einer Religionsgemeinschaft solle am Mittwoch erhoben werden, teilte das Gericht in Bergamo am Dienstag mit.

Die Gemeinschaft der italienischen Moslems hatte Fallaci angezeigt, weil ihr Buch "Die Kraft der Vernunft" nach Ansicht des Verbands den Islam beleidigt. Man behalte sich vor, die Anzeige auch noch um die Verbreitung von Rassenhass zu erweitern, sagte ein Anwalt der Organisation.

Die 74-jährige Autorin hatte bereits mit "Die Wut und der Stolz" unter dem Eindruck der Anschläge vom 11. September 2001 eine anti-islamische Polemik zu Papier gebracht, in der sie behauptete, die "Söhne Allahs" vermehrten sich "wie die Ratten". Mit "Die Kraft der Vernunft" legte Fallaci im vergangen Jahr nach. In dem Buch schreibt sie unter anderem, Europa werde jeden Tag mehr zu einer Kolonie des Islam. Die krebskranke Fallaci lebt in New York. (APA/AFP)

Share if you care.