Kapfenberger Chancen trotz Sieg minimal

27. Mai 2005, 21:46
3 Postings

Steirer taten was getan werden musste und gewannen in Altach 2:1 - Aufstieg trotzdem kaum noch zu schaffen

Altach - Die Kapfenberger taten, was sie tun mussten, um im Aufstiegsrennen zu bleiben, aber es war wohl zu wenig. Immerhin hielten sie mit dem 2:1-Sieg ihre winzige Chance aufrecht. Die Steirer dominierten vor der Pause deutlich, auch wenn sie zu keinem Treffer kamen. Dieser fiel dann gleich nach Wiederbeginn, als Wieger Durchsetzungsvermögen (auch Ballglück) hatte und flach in die linke Ecke zum 1:0 traf.

Praktisch aus dem Nichts glichen die Vorarlberger in der 57. Minute aus. Nach einem Corner kam der Ball über Sidorczuk zu Neslanovic und dieser traf mit einem Weitschuss an Freund und Feind vorbei flach in die rechte Ecke. Nun hatten die Altacher ihre beste Zeit, Unverdorben scheiterte aber zwei Mal an Sidorczuk.

Das sollte sich rächen, wurden sie doch in der 85. Minute bestraft, als Wieger von der rechten Seite flankte und Radovic mit dem Kopf zum 2:1 für den KSV erfolgreich war und damit die erste Heimniederlage der Altacher seit der 18. Runde perfekt machte. (APA)

  • SCR Altach - SV Kapfenberg 1:2 (0:0). Altach, 2.800, Prammer

    Torfolge: 0:1 (47.) Wieger
    1:1 (57.) Neslanovic
    1:2 (85.) Radovic

    Gelb-Rot: Wieger (92./Foul)
    Gelbe Karten: Duran bzw. Prettenthaler, Bodul

    Share if you care.