Untersiebenbrunn springt auf Rang acht

27. Mai 2005, 21:48
posten

Niederösterreicher schlagen Kärnten 2:1 - Abstieg wegen fehlender Lizenz wohl trotzdem unvermeidlich

Untersiebenbrunn - SC Untersiebenbrunn hat es in der vorletzten Runde der Red Zac-Erste-Liga geschafft, die seit der 2. Runde bzw. knapp zehn Monaten (27. Juli) gehaltene "Rote Laterne" abzugeben. Die Niederösterreicher feierten am Dienstag einen 2:1 (2:1)-Heimsieg gegen den FC Kärnten und stießen damit sogar auf Rang acht vor - drei Punkte vor Gratkorn und zwei Zähler vor Wörgl. Nützen wird's den Niederösterreichern vermutlich nichts, da man wohl an der Lizenzvergabe scheitern dürfte. Kärnten bleibt trotz der Niederlage fix Tabellen-Dritter.

Wolf (12.) und Hanikel (33.) brachten die Gastgeber 2:0 in Front, Hota gelang zwei Minuten vor der Pause der Anschlusstreffer. Nach dem Wechsel kamen die Klagenfurter auf und bekamen nach einem Foul von Goalie Endress an Parapatits auch einen Elfmeter zugesprochen. Doch Endress machte seinen Fehler wieder gut, hielt im Duell mit Bubalo. Die Feldüberlegenheit der Gäste blieb auch im Finish, doch die Heimischen blieben im Konter gefährlich. (APA)

  • Untersiebenbrunn - FC Kärnten 2:1 (2:1). Untersiebenbrunn, 1.100, Meßner.

    Torfolge: 1:0 (12.) Wolf
    2:0 (33.) Hanikel
    2:1 (43.) Hota

    Gelbe Karten: Fürthaler bzw. Stückler

    Share if you care.