NPD und DVU treten gemeinsam an

29. Mai 2005, 13:44
2 Postings

Kooperation der Rechstsextremen wurde bereits vor Monaten vereinbart

Berlin - Die beiden rechtsextremistischen Parteien DVU und NPD wollen bei der vorgezogenen Bundestagswahl in Deutschland im Herbst gemeinsam antreten. Sowohl NPD-Chef Udo Voigt als auch der DVU-Vorsitzende Gerhard Frey wollen für ein Mandat kandidieren, wie "Spiegel Online" am Dienstag unter Berufung auf Parteisprecher meldete. Die NPD habe die Kooperation auf einer Präsidiumssitzung in Berlin beschlossen.

Die Zusammenarbeit hatten beide Parteien bereits vor Monaten grundsätzlich vereinbart. Danach soll die NPD bei der Bundestagswahl die Führungsrolle in dem Bündnis haben und die DVU bei der kommenden Europawahl. Nach DVU-Angaben soll dies bei der vorgezogenen Wahl im Herbst bedeuten, dass unter den Kandidaten der NPD insgesamt 15 DVU-Anhänger oder nicht näher spezifizierte DVU-Sympathisanten sein werden, hieß es. (APA/AP)

Share if you care.