Alte Meister & klassische Moderne - Historische Instrumente - Gianni Versace bei Sotheby's

31. Mai 2005, 12:28
posten
Am 30. Mai versteigert das Auktionshaus Hassfurther seine 114 Arbeiten umfassende Offerte Alter Meister & klassischer Moderne. Die Vertreter erster Kategorie entfallen durchwegs auf das 19. Jahrhundert: etwa Aquarelle Thomas Enders wie Ponte dell Valle, ein Dokument seiner 1858 durchgeführten Reise in die östlichen Dolomiten (2000-3000 €), oder ein Ramsaubild (50.000-60.000 €) von Friedrich Gauermann. Bei der klassischen Moderne lockt Convenience. Noch im Herbst 2004 verlangte der Wiener Handel 340.000 € für Herbert Boeckls Zitat aus der Antike, jetzt ziert eine reduzierte Leda mit dem Schwan als Titellos den Auktionskatalog (200.000-300.000 €). (kron)

Historische Instrumente

Am 10. Mai waren im Dorotheum wissenschaftliche Instrumente und Globen zur Auktion gelangt. Die Nachfrage für das 127 Positionen umfassende Angebot hielt bei 52 Prozent und summierte sich auf ein Nettoergebnis von 136.400 Euro. Im Vergleich zur bislang erfolgreichsten Sitzung im Oktober 2004 (207.600 €) reduzierte sich die Summe an Meistboten um 34 Prozent. Als teuerstes Objekt wechselte ein kleiner Himmelsglobus von Matthäus Seutter, Nürnberg um 1710, für 22.000 € den Besitzer, gefolgt von 19.000 € für einen seltenen großen Bibliotheksglobus (Berlin 1859). Für 12.000 € sicherte sich ein Bieter das in Originalgröße gefertigte Modell eines menschlichen Auges (Elfenbein, Nürnberg um 1700). (kron)
Gianni Versace bei Sotheby's

2001 versteigerte Sotheby's Gianni Versaces Interieur seiner Residenz in Miami, nun gelangten seine Kunstsammlung und Einrichtungsgegenstände aus dem New Yorker Stadthaus unter den Hammer. In einer ersten Tranche wechselten am 10. Mai acht Arbeiten in der Sparte Contemporary den Besitzer: Die Warhols, Basquiats, Lichtensteins und Schnabels brachten 12,5 Millionen $; das Gros zeitgenössischer Kunst lockt am 22. und 23. Juni. Vergangene Woche, am 21. Mai, versteigerte Sotheby's in New York eine knapp 490 Positionen umfassende Sammlung: Die Nachfrage summierte sich auf etwas mehr als 95 Prozent und auf ein Gesamtergebnis von 5,93 Millionen $, womit man die Erwartungen (5,1 Mio $) übertraf. Den höchsten Zuschlag erhielt ein Gemälde Frank Moores bei 284.800 $ (20.000-30.000 $). (kron) (DER STANDARD, Printausgabe, 25./26.05.2005)

Share if you care.