Aerodrome, der zweite Aufguss

24. Mai 2005, 19:53
10 Postings

Rammstein, The Prodigy, The Secret Machine, Turbo-negro, Te Hives, The Soundtrack Of Our Lives, Clawfinger, Slipknot, Hein, Petsch Moser, Waxolutionists, Naked Lunch, Roni Size

So richtige Zugpferde fehlen dem heurigen Aerodrome. Das letztes Jahr mit Bands wie den Red Hot Chili Peppers, den Toten Hosen oder Metallica ordentlich Anziehungskraft entwickelnde Riesenfestival am Flugfeld in Wiener Neustadt bietet heuer als Hauptacts vergleichsweise bescheidene Stars: die deutschen Dumpfgummi-Rocker Rammstein etwa oder die Big-Beat-Veteranen The Prodigy, deren aktuelles Album auch wie Blei in den Regalen der Plattenläden liegen blieb.

Von heute, Mittwoch, bis Freitag bespielen rund 50 Acts die zwei Bühnen. Immerhin hat man mit der US-Band The Secret Machine eine ziemliche heiße Kartoffel im Feuer, und auch die Boygroup der etwas anderen Art, Turbo-
negro
, zählt neben The Hives, The Soundtrack Of Our Lives - allesamt aus Skandinavien - zu den Lichtblicken des Festivals.

Die üblichen Verdächtigen der Sommerfestivalbühnen wie etwa Clawfinger oder die Halloween-Kasperl-Metaller Slipknot konnten wieder "gewonnen" werden. Auch heimische Bands sind im Programm zu finden: neben Heinz, Petsch Moser oder den HipHoppern Waxolutionists sind auch Naked Lunch zu erleben - wenn man's erlebt. Apropos: So genannte Late-Night-Shows bieten Prominenz aus der DJ-Kultur wie etwa Roni Size. (flu/DER STANDARD, Printausgabe, 25./26.05.2005)

Aerodrome
25.-27. 5. 2700
Wr. Neustadt
Flugfeld, ab 11 Uhr
  • Die "Boy Group" Turbonegro präsentiert ihren geilen Mopedrock beim Aerodrome: Brumm! Brumm!
    foto: edel

    Die "Boy Group" Turbonegro präsentiert ihren geilen Mopedrock beim Aerodrome: Brumm! Brumm!

Share if you care.