Reihenweise Journalistenpreise

28. Dezember 2005, 15:23
posten

Fritz Neumann, Wolfgang Weisgram, Florian Klenk und Andreas Pfeifer ausgezeichnet

Gleich vier österreichische Medienarbeiter wurden Dienstag für herausragende Leistungen ausgezeichnet, gleich zwei davon sind STANDARD-Journalisten. Für seinen Artikel "Magellan und die starken Spannungen" erhielt Sportredakteur Fritz Neumann den Sports Media Austria-Preis der Standesvertretung der österreichische Sportjournalisten und -fotografen.

Wolfgang Weisgram betreut neben Sportagenden auch noch die Burgenland-Berichterstattung im STANDARD. Für die verstärkte Regionalberichterstattung mit dem besonderen Augenmerk auf die Grenzregionen erhält er den Burgenländischen Journalistenpreis. Ebenfalls Dienstag nahm "Falter"-Redakteur Florian Klenk den Kurt-Vorhofer-Preis für unbestechliche innenpolitische Berichterstattung entgegen. Journalistengewerkschaft und Verbund überreichten Andreas Pfeifer, ORF-Korrespondent in Rom, den erstmals ausgeschriebenen Robert-Hochner-Preis. (red/DER STANDARD, Printausgabe, 25./26.5.2005)

Share if you care.