Wieder stundenlange Sperre der Südautobahn A2

24. Mai 2005, 17:31
1 Posting

Lkw-Tank beschädigt - Diesel auf der Fahrbahn

Wien - Wie schon am Montag war die Südautobahn (A2) in Niederösterreich auch am Dienstagnachmittag nach einem Lkw-Unfall stundenlang gesperrt. Nach Angaben der ÖAMTC-Informationszentrale war der Tank eines Lkw zwischen Leobersdorf und Baden durch eine Betonleitwand im Baustellenbereich beschädigt worden, dabei war Diesel ausgeronnen.

Die Feuerwehr musste mit einem Schadstoffzug ausrücken, um den ausgelaufenen Treibstoff zu binden. Die Autobahn wurde mehrere Stunden in Richtung Wien gesperrt. "Die Autofahrer saßen im fast 20 Kilometer langen Stau fest. Auch auf den Ausweichrouten, etwa der Wiener Neustädter Straße, brach der Verkehr vollständig zusammen", sagte Helmut Beigl vom ÖAMTC. Ein weiterer Unfall ereignete sich nur drei Kilometer entfernt und ebenfalls im Staubereich. Hier überschlug sich aus noch ungeklärter Ursache ein Pkw.

Die Sperre begann am Dienstag kurz nach 14.00 Uhr und sollte laut ÖAMTC noch bis mindestens 18.00 Uhr dauern. Das war schon der dritte Mega-Stau im Raum Wien/Niederösterreich in dieser Woche: Am Montagvormittag war die A2 bei Wiener Neudorf nach einem schweren Unfall mit zwei Pkw und drei Lkw stundenlang gesperrt gewesen, Montagnachmittag war auf der Südost-Tangente (A23) in Wien der Tank eines Lkw beschädigt worden, 200 Liter Diesel hatten die Fahrbahn verunreinigt. Die Tangente wurde vorübergehend gesperrt. (APA)

Share if you care.