Lucas: Nach Star Wars "Recht verdient zu scheitern"

24. Mai 2005, 16:40
3 Postings

Bei nächsten Projekten wird Regisseur etwas tun, was seine Neugier befriedigt - Fans sollen Filme nicht "zu einer Art Bibel machen"

Hamburg - "Star-Wars"-Regisseur George Lucas erwartet von seinen nächsten Filmen keinen kommerziellen Erfolg. "Diese Filme werden in keiner Weise mit 'Star Wars' konkurrieren", sagte Lucas der Wochenzeitung "Die Zeit". "Nun habe ich mir das Recht verdient zu scheitern. Und in den Augen vieler Leute werde ich scheitern."

Neugier befriedigen

Seine neuen Filme würden kein Geld einspielen, manche Kritiker würden sie lieben, andere hassen. Er werde etwas tun, was seine Neugier befriedige. "Darauf habe ich sehr lange gewartet." Falls seine "experimentillen" Filme nicht funktionierten, werde er sie "für sich behalten". Falls sie keiner sehen wolle, sei das "auch okay".

Fans sollen Filme nicht "zu einer Art Bibel machen"

Über "Star Wars" sagte er, er sei nun an dem Punkt, an dem er loslassen müsse. Er hoffe, dass die Fans die Inspiration der Filme bewahren könnten, "ohne sie zu einer Art Bibel zu machen". Sein Rat an "Star-Wars"-Fanatiker laute: "Werdet nicht besessen oder dogmatisch. Verwendet das, was Euch in 'Star Wars' gut und sinnvoll erscheint, für Euer eigenes Leben." Derzeit läuft der letzte Teil der "Star-Wars"-Saga "Episode III - Die Rache der Sith". (APA)

Share if you care.