Betrugsprozess: Anleger aus Europa um fünf Millionen Euro betrogen

25. Mai 2005, 08:56
posten

Auch Investoren aus Österreich betroffen - Kunden mit unseriösen Versprechen zu spekulativen Börsengeschäften überredet

Mit einem umfangreichen Anlagebetrug auf internationaler Ebene beschäftigt sich seit Dienstag das Düsseldorf Landgericht. Vier Männer aus Iran, Krefeld, und dem baden- württembergischen Ettlingen sollen 80 Anleger aus Deutschland, Österreich und Italien um rund fünf Mio. Euro betrogen haben.

Die Angeklagten hatten nach Überzeugung der Staatsanwaltschaft potenzielle Kunden mit unseriösen Versprechen zu spekulativen Börsengeschäften überredet. Statt der erhofften Gewinne hatten die meisten Anleger jedoch Totalverluste erlitten.

Zum Prozessauftakt scheiterten die Verteidiger mit einem Antrag das Verfahren einzustellen. Vergeblich hatte die Anwälte argumentiert, der Prozess sei ihren Mandanten nicht mehr zuzumuten, nachdem gegen die Männer bereits seit neun Jahren ermittelt werde. (APA/dpa)

Share if you care.