Deutsche Börse: TCI verzichtet auf Breuer-Abwahl

25. Mai 2005, 15:18
posten

Der Hedge Fonds hat vor der am Mittwoch stattfindenden Hauptversammlung ersucht, den Punkt von der HV-Tagesordnung zu nehmen

London/Frankfurt - Der Hedge-Fonds TCI hat am Montag seinen Antrag auf Abwahl von Rolf Breuer als Aufsichtsratschef der Deutschen Börse zurückgezogen. Angesichts der am 9. Mai bekannt gegebenen Veränderungen im Management und Aufsichtsrat bitte TCI darum, den Punkt von der Tagesordnung zu nehmen, teilte der Fonds mit.

Breuer geht per Jahresende

Am 9. Mai hatte sich Börsenchef Werner Seifert dem Druck der Hedge-Fonds gebeugt und den Konzern verlassen. Breuer wurde mit der Suche nach einem Nachfolger und neuen Aufsichtsratsmitgliedern betraut und soll spätestens zu Jahresende aus dem Amt scheiden.

"TCI begrüßt das Engagement von Dr. Breuer, mit den Anteilseignern der Deutschen Börse eng bei der Suche nach neuen Aufsichtsratsmitgliedern zusammenzuarbeiten", schrieb Christoph Hohn, Partner bei TCI in der Pressemitteilung weiter.

Hedge Fonds sollen ihre Strategien bekannt geben

Die Deutsche Börse hat für Mittwoch zu ihrer jährlichen Hauptversammlung eingeladen, auf der die Aktionäre von den Hedge-Fonds Aussagen zu deren weiteren Plänen erwarten. Die Fonds hatten im Frühjahr den Rückzug des Konzerns vom Kaufangebot für die Londoner Börse und die Ausschüttung der Barreserven des Frankfurter Marktbetreibers erzwungen. Bislang haben sie aber nicht erklärt, wie die weitere Strategie des Unternehmens ihrer Ansicht nach aussehen soll. Auch einen Kandidaten für die Seifert-Nachfolge haben sie bislang nicht genannt. (APA/Reuters)

Share if you care.