"Besatzung oder Befreiung?"

24. Mai 2005, 13:05
posten

Ein Drei-Frauen-Gespräch über Widerstand und Erinnerungs-Kultur

ARGE Feminismus lädt zum Drei-Generationen Gespräch "Besatzung oder Befreiung? Zugang und Wahrnehmung von Widerstand und zu Erinnerungskultur" mit Irma Schwager, Vera Modjawer und Katarina Ferro. Moderation: Bärbel Danneberg.

Drei Generationen von Frauen sprechen in einem moderierten Gespräch darüber, wann sie zum ersten Mal von Widerstand im zweiten Weltkrieg gehört haben. Was haben sie in der Schule gelernt? Wann zum ersten Mal vom kommunistischen und dem bewaffneten Widerstand der SlowenInnen gelernt? Drei Frauen mit unterschiedlichem Background: Irma Schwager, die in ihrer Emigration zum kommunistischen Widerstand stieß, Vera Modjawer aus kommunistischer Familie, die zu Hause von Befreiung und in der Schule von Besatzung gelernt hat, Katarina Ferro, die gefärbte Geschichte in einer Katholischen Schule vermittelt bekam.

Das Gespräch soll den ganz persönlichen Zugang der drei Frauen zeigen und gleichzeitig der Frage nach der Veränderung von Geschichtsbewusstsein und Erinnerungskultur in der Gesellschaft nachgehen. Ein Thema, das gerade im "Gedanken"jahr, in dem Schüssel und Co mit ihrer Version von Widerstand und Neuaufbau der zweiten Republik, die Geschichte neu schreiben und umformulieren, genauerer Betrachtung bedarf. (red)

7. Juni 2005
19:00
Café Siebenstern
Siebensterngasse 31
1070 Wien
Eintritt frei
Share if you care.