Teheran verlängert Aussetzung der Urananreicherung

29. Mai 2005, 17:47
posten

Iran will EU-Vorschläge prüfen - Deutschland, Großbritannien und Frankreich drohen mit UNO-Sicherheitsrat

Teheran - Im Streit um sein Atomprogramm hat der Iran eine Verlängerung der Aussetzung seines Programms zur Urananreicherung angekündigt. Dies erklärte der iranische Delegationssprecher Hussein Mussavian am Mittwochabend in Teheran, nachdem zuvor eine neue Verhandlungsrunde mit der Europäischen Union in Genf ergebnislos zu Ende gegangen war. Beide Seiten hatten sich dabei lediglich auf eine Fortsetzung der Gespräche Ende Juli oder Anfang August geeinigt. Bis dahin will die EU neue Vorschläge vorlegen.

Mussavian sagte der iranischen Nachrichtenagentur Mehr, die Führung in Teheran werde die Vorschläge prüfen. Bis dahin bleibe die seit mehreren Monaten andauernde vorläufige Aussetzung der Urananreicherung weiter in Kraft.

Vor dem Treffen hatte der Iran angekündigt, es werde die Urananreicherung wieder aufnehmen, sollte es bei den Gesprächen kein klares Ergebnis geben. Das EU-Verhandlungstrio Deutschland, Großbritannien und Frankreich hatte seinerseits gedroht, im Fall eines Scheiterns der Verhandlungen werde es den Iran vor den UNO-Sicherheitsrat bringen, der Sanktionen gegen das Land verhängen könnte. (APA/dpa)

Share if you care.