Je länger gestillt wird, umso gesünder ist das Kinderherz

31. Mai 2005, 11:37
5 Postings

Studie: Blutdruck steigt bei Ernährung mit Fertigprodukten - Muttermilch vergleichbar mit salzarmer Ernährung und Sport

London - Um spätere Herzkrankheiten ihrer Kinder zu verhindern, sollten Mütter einer neuen Studie zufolge Babys ausschließlich die Brust geben und auf industriell gefertigte Produkte verzichten. Wie das britische Fachblatt "Archives of Disease in Childhood" in seiner neuesten Ausgabe am Dienstag berichtet, hat dies positive Auswirkungen auf den systolischen Blutdruck - einen der beiden entscheidenden Faktoren für ein gesundes Herz.

Kinder, die nach ihrer Geburt sechs Monate lang nur die Brust erhalten hatten, zeigten einen deutlich niedrigeren Blutdruck als Kinder aus Vergleichsgruppen, die teilweise oder ausschließlich gekaufte Babynahrung erhalten hatten.

Je länger, umso besser

Das Forscherteam um Debbie Lawlor von der Universität Bristol stellte außerdem fest, dass der Schutz vor einer Herzerkrankung umso höher ist, je länger Mütter ihrem Nachwuchs nur Muttermilch gaben. Auf den Cholesterin- und Blutzuckerspiegel hat eine ausschließliche Ernährung mit Muttermilch den Forschern zufolge aber keine messbaren Auswirkungen. Für die Studie wurden knapp 2.200 neun bis 15 Jahre alte Kinder aus Dänemark und Estland untersucht. Die segensreichen Wirkungen der Muttermilch sind demnach vergleichbar mit denen von salzarmer Ernährung und Sport. (APA/AFP)

Share if you care.