Tiroler fuhr auf Inntalautobahn auf Lkw auf und starb

25. Mai 2005, 08:33
posten

35-Jähriger erlitt massive Kopf-Brust- und Halswirbelfrakturen

Bei einem Auffahrunfall auf einen vorschriftsmäßig vor ihm fahrenden Lkw hat ein 35-jähriger Tiroler am Dienstag in den frühen Morgenstunden sein Leben verloren. Der Mann hatte massive Kopf-Brust- und Halswirbelfrakturen erlitten, teilte die Gendarmerie mit.

Der aus Münster im Unterland stammende Unglückslenker war in Richtung Innsbruck unterwegs. Im Gemeindegebiet Stans fuhr er aus unbekannter Ursache auf den vorschriftsmäßig auf der rechten Fahrspur fahrenden italienischen Sattelzug ungebremst auf. Dabei verkeilte sich der Pkw bis zum Lenkersitz unter dem Sattelanhänger. Die Freiwillige Feuerwehr Jenbach rückte mit vier Fahrzeugen und 25 Mann mit der Bergeschere aus und barg den bei dem Unfall tödlich verletzten Pkw-Lenker aus dem Fahrzeug.

Die Inntalautobahn war im Bereich der Unfallstelle für zwei Stunden für den gesamten Verkehr total gesperrt. Es kam zu einem Stau von 40 Kilometer Länge, berichtete die Gendarmerie. (APA)

Share if you care.