Neuwahlen schon im März beschlossen?

27. Mai 2005, 14:31
posten

Zeitung: Nach Landtagswahl in Schleswig-Holstein - Fischer war informiert

Hamburg - Der deutsche Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) hat seinen Entschluss, im Falle einer Wahlniederlage von Rot-Grün in Nordrhein-Westfalen Neuwahlen zu verlangen, viel früher gefasst als bisher bekannt. Nach Informationen der "Bild"-Zeitung (Dienstagausgabe) fiel die Entscheidung in Absprache mit dem SPD-Vorsitzenden Franz Müntefering und Vizekanzler Joschka Fischer (Grüne) bereits Mitte März nach der für Rot-Grün verlorenen Landtagswahl in Schleswig-Holstein.

Schröder sprach dem Blatt zufolge mit Fischer in den letzten Wochen mindestens sechs Mal über seine Neuwahl-Pläne. (APA)

Share if you care.