Online-Flirt: Vorsicht mit Emoticons

31. Mai 2005, 10:26
15 Postings

Kleiner Online-Flirt-Ratgeber fertig

Wie der klassische Flirt will auch der Flirt bei der Online-Partnersuche via Mail gekonnt sein. "Auf dem Weg zum Traumpartner verstecken sich gerade beim Mailen etliche Fettnäpfchen", weiß Sabine Wery von Limont, Single-Coach bei der größten Online-Partneragentur im deutschsprachigen Raum, parship.at. Damit der oder die "Richtige" auch anbeißt, hat sie einen kleinen Online-Flirt-Ratgeber ausgearbeitet.

  • Nicht gleich mit Vertraulichkeiten wie "Servus Mauserl" oder "Hallo Kuschelbär" starten, humorvoll gemeinte Begrüßungen wirken nur allzuleicht wie eine plumpe Anmache.

  • Nichts gegen Offenheit - aber es macht wenig Sinn, den anderen gleich mit einer Informationsflut zu überrollen.

  • "Hallo (:-), verdammt, mein Chef macht voll einen auf +0:-), mir ist echt zum :'-( Geht's dir auch so (:-&*?" - nicht jede/r steht auf Emoticons, am Anfang empfiehlt sich eine allgemein verständlichere Ausdrucksweise.

    <>

  • Landet man trotz aller guten Bemühungen keinen Treffer: Absagen sollte man generös entgegennehmen, "Alles Gute" wünschen und frischen Muts einen neuen Versuch wagen. (red)
Share if you care.