E-Learning hinter Gittern

27. Mai 2005, 16:44
2 Postings

Teilnehmende Häftlinge besser motiviert - In Kursen konnten sie IT-Grundlagen, Englisch, Lagerverwaltung und Grundbildung erlernen

Wien - Entlassene Strafgefangene haben es von Haus aus nicht leicht, auf dem Arbeitsmarkt Fuß zu fassen. In Zeiten überfüllter Gefängnisse und Einsparungen wird ihre Situation noch schwieriger. Ein nun abgeschlossenes Projekt zum Telelernen zeigt aber ermutigende Ergebnisse.

250 Häftlinge aus sechs Anstalten nahmen in den vergangenen drei Jahren an dem Versuch teil. In den zwei Wochen bis drei Monate langen Kursen konnten sie unter anderem IT-Grundlagen, Englisch, Lagerverwaltung und Grundbildung erlernen. Neben dem Lernen am Computer gab es auch direkte Betreuung und praktische Übungen.

Die Resultate: 83 Prozent der Teilnehmer schafften die Abschlussprüfung, mehr als 60 Prozent der mittlerweile Entlassenen konnte vom Bewährungshilfeverein Neustart weiterbetreut werden. Die normale Betreuungsrate liegt nur bei 40 Prozent. (moe, DER STANDARD – Printausgabe, 24.05.2005)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.