Türkei: 13-Jährige stieß vor Selbstmord drei Geschwister in den Tod

25. Mai 2005, 09:01
7 Postings

Verzweiflungstat, weil sie Cousin nicht heiraten durfte

Gaziantep - Die Verzweiflungstat einer 13-Jährigen im Südosten der Türkei hat fünf Menschen das Leben gekostet. Weil ihr der Vater nicht erlaubt hatte, einen 19-jährigen Cousin zu heiraten, stieß sie ihre drei Geschwister im Alter zwischen sechs und neun Jahren über den Rand einer 80 Meter hohen Klippe. Anschließend habe sich das Mädchen Hand in Hand mit seinem Freund in den Tod gestürzt, berichtete die türkische Nachrichtenagentur Anadolu Ajansi am Montag aus der südosttürkischen Provinz Gaziantep.

"Ich war dazu gezwungen, weil sich sonst niemand um meine Geschwister gekümmert hätte", vertraute die 13-Jährige ihrem Tagebuch an. Dem Bericht zufolge hatten die Kinder vor kurzem die Mutter verloren. (APA/dpa)

Share if you care.