EU-Kommission will Hedgefonds unter die Lupe nehmen

12. Juli 2005, 15:35
posten

Binnenmarktkommissar: Prüfung aus Sorge um makroökonomische Aspekte und Stabilität - Expertengruppe soll bestehende Regeln analysieren und Empfehlungen vorlegen

Hamburg - Die Europäische Kommission will laut einem Bericht der "Financial Times Deutschland" (FTD, Montag-Ausgabe) zufolge die Hedgefonds-Branche unter die Lupe nehmen. Wie dem Bericht zu entnehmen ist, wird die Kommission bis spätestens Anfang 2006 eine Expertengruppe einrichten. Sie soll existierende Regeln analysieren und der Kommission Empfehlungen für - gegebenenfalls rechtliche - Schritte vorlegen.

"Wir müssen prüfen, was angesichts der Sorge um makroökonomische Aspekte und Stabilität getan werden muss", sagte EU-Binnenmarktkommissar Charlie McCreevy bei einer Konferenz in Dublin. McCreevy hält sich am Montag Nachmittag in Wien auf und wird dabei unter anderem auch mit Wirtschaftsminister Martin Bartenstein (V) zusammentreffen.

Die Forderungen nach einer Regulierung des rapide wachsenden Sektors haben in den vergangenen Wochen zugenommen. Gerüchte um hohe Verluste einzelner Fonds, etwa in Folge von Wetten auf Aktien und Anleihen des angeschlagenen Autoherstellers General Motors (GM), sorgten für Kursverluste an den Börsen weltweit. Experten fürchten, dass Schieflagen bei den Fonds das gesamte globale Finanzsystem gefährden könnten. (APA/AFP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die Forderungen nach einer Regulierung des rapide wachsenden Sektors haben zugenommen.

Share if you care.