Am Freitag werden wichtige Transitstrecken blockiert

24. Mai 2005, 12:08
posten

ÖAMTC empfiehlt zeitliches Ausweichen

An diesem Freitag werden einige der wichtigsten heimischen Verkehrsrouten mehrere Stunden lang nicht befahrbar sein. Transitgegner haben zu Blockaden aufgerufen. Der ÖAMTC empfahl am Montag, zeitlich auszuweichen, weil auf den entsprechenden Alternativrouten Staus zu erwarten sind.

Tirol

Am längsten gesperrt sein wird die Inntal Autobahn (A12) zwischen Vomp und Schwaz. Hier hat das Transitforum Tirol eine Blockade der A12 in beiden Richtungen von 11.30 bis 24.00 Uhr geplant. Umgeleitet wird der Verkehr über die Tiroler Straße (B171) und die Vomperbachstraße (L389). Da diese Strecke auch durch das Ortsgebiet von Schwaz führt, sind Staus zu befürchten. Für Schwerfahrzeuge über 7,5 Tonnen besteht auf der Umleitungsstrecke ein Fahrverbot. Lkw werden daher schon in den Bereichen Weer bzw. Stans angehalten. Sie müssen die Dauer der Sperre abwarten.

Salzburg

In Salzburg wird am Freitag die Tauernautobahn (A10) zwischen 13.00 und 15.00 Uhr nicht befahrbar sein. Hier hat die Transitgruppe Zederhaus eine Bürgerversammlung im Bereich der Raststation Zederhaus angekündigt. Ausweichen können Betroffene hier nur sehr großräumig zwischen den Anschlussstellen Radstadt und St. Michael über die Katschberg Straße (B99). Hier sind längere Zeitverluste einzuplanen.

Blockaden in Ostösterreich

Und auch in Ostösterreich wird es zu einer Straßenblockade kommen. Gegner des Baus der S7 planen eine Protestveranstaltung am Grenzübergang Heiligenkreuz. Dieser wird voraussichtlich von 13.00 bis 18.00 Uhr nicht befahrbar sein. Ausweichen kann man nur großräumig, etwa über den Grenzübergang Schachendorf.

Da die Ausweichrouten erfahrungsgemäß den Verkehr der Transitstrecken nur bedingt aufnehmen können und dort daher mit längeren Staus zu rechen ist, empfiehlt der ÖAMTC den Autofahrern, zeitlich auszuweichen. Durch den Donnerstag-Feiertag und das dadurch lange Wochenende sollte die Möglichkeit genutzt werden, Freitagsfahrten auf den betroffenen Transitrouten zu meiden. (APA)

Share if you care.