Stromausfall im Westen Wiens legte Frühverkehr lahm

24. Mai 2005, 07:00
posten

Staus durch Ampelstörungen in der Westeinfahrt

Durch den Ausfall sämtlicher Ampeln ist es am Montag in den Wiener Bezirken Hietzing, Penzing und Rudolfsheim-Fünfhaus zu erheblichen Staus gekommen. Die Autofahrer kämpften im Frühverkehr vor allem in der Wiener Westeinfahrt bis zur Kennedybrücke mit starken Behinderungen. Zu den Störungen der Lichtsignalanlagen war es durch einen kurzzeitigen Stromausfall um 7.30 Uhr gekommen.

Bei allem Ampelkreuzungen in den betroffenen Bezirken bildeten sich laut ARBÖ Staus. Besonders betroffen war auch die Ausweichstrecke über die Linzer Straße: Dort standen die Autos von der Stadtgrenze bis zur Johnstraße.

Um 10.00 Uhr funktionierte der Großteil der Ampeln wieder. Die besonders wichtige Signalanlage in der Westeinfahrt auf der Höhe Stampfergasse war jedoch vorerst nicht in Betrieb. Der Grund dafür war, dass diese erst neu programmiert werden müsse, so Thomas Haider vom ARBÖ. (APA)

Share if you care.