Siebenjähriger Bub in Oberösterreich von Hund gebissen

23. Mai 2005, 21:56
9 Postings

Golden Retriever verletzte Kind im Gesicht und an der Hand

Ein siebenjähriger Bub ist Sonntagmittag in Losenstein (Bezirk Steyr-Land) in Oberösterreich von einem Hund gebissen worden. Das Kind erlitt Verletzungen unbestimmten Grades, es wurde im Krankenhaus ambulant behandelt. Das berichtete die Sicherheitsdirektion am Montag in einer Presseaussendung. Der als gutmütig beschriebene Golden Retriever werde auf Tollwut untersucht, sagte ein Gendarm.

Der Bub war gemeinsam mit seinen Eltern bei einem Zeltfest, wo der Hund ohne Leine in der Nähe der Tische lag, schilderte ein Gendarm. Warum das Tier plötzlich zuschnappte, war vorerst nicht geklärt. Laut Angaben des Kindes habe es den Hund gestreichelt, als dieser plötzlich grundlos zubiss. Der Bub wurde im Gesicht und an der Hand verletzt. Der Golden Retriever sei "sicher gutmütig", an Kinder gewöhnt und habe noch nie zugebissen, sagte der Gendarm. (APA)

Share if you care.