Israelische Armee nimmt 14-Jährigen mit Sprengstoffgürtel fest

24. Mai 2005, 23:04
17 Postings

Palästinenser trug zwei Sprengladungen bei sich

Jerusalem - Die israelische Armee hat am Sonntag an einer Straßensperre im Westjordanland einen palästinensischen Jugendlichen mit einem Sprengstoffgürtel festgenommen. Der 14-Jährige sei an einer Straßensperre nahe der Stadt Nablus festgenommen worden, teilte eine Armeesprecherin mit. Der Junge habe sich verdächtig verhalten. Als die Soldaten ihn aufforderten, sein Hemd hochzuheben, sei ein Gürtel mit zwei Sprengladungen zum Vorschein gekommen.

In den vergangenen zwei Monaten seien an Militärabsperrungen im Westjordanland insgesamt 14 Palästinenser im Alter von unter 18 Jahren festgenommen worden, sagte die Sprecherin weiter. Sie hätten Sprengladungen bei sich gehabt, die sie entweder vor den Soldaten zünden oder für andere Anschläge transportieren wollten.

Die bewaffneten palästinensischen Gruppen hatten sich im März bereit erklärt, bis Ende des Jahres die Waffen ruhen zu lassen unter der Bedingung, dass Israel seine Angriffe einstellt. De facto herrschte bereits seit Ende Jänner relative Ruhe im Nahen Osten. In den vergangenen Tagen hatte die radikalislamische Hamas-Organisation allerdings gedroht, ihre antiisraelischen Angriffe wieder aufzunehmen. Auslöser war die Tötung zweier Hamas-Mitglieder durch israelische Soldaten. (APA)

Share if you care.