Salzburg: Demo bei Heeresschau

23. Mai 2005, 18:57
5 Postings

Zirka 60 Heeresgegner demonstrierten gegen Krieg

Salzburg – Zirka 60 Heeresgegner haben am Samstag versucht, die große Leistungsshow des Bundesheeres in der Salzburger Altstadt, zu der 40.000 bis 50.000 Menschen gekommen sind, zu stören. Die Polizei trug etwa acht Demonstranten weg, die mit der Aufschrift „Mord ist geil“ im abgesperrten Bereich auf dem Boden lagen. Anzeigen und Festnahmen gab es keine.

Auf der Festung Hohensalzburg hissten Unbekannte eine rot-weiß-rote Fahne mit dem Schriftzug „Soldaten sind Mörder“, berichtete die Polizei. Lautstarke Proteste gab es auch bei der Angelobung von 350 Rekruten am Residenzplatz. (red, DER STANDARD Printausgabe, 23.05.2005))

Share if you care.