Celtic verspielt Titel in zwei Schock-Minuten

25. Mai 2005, 11:53
10 Postings

Eine 1:2-Niederlage in Motherwell stürzte den Tabellenführer in der letzten Runde - Rangers doch noch schottischer Champ

Glasgow - Die Glasgow Rangers haben sich am Sonntag in einem wahren Herzschlag-Finale doch noch den schottischen Fußball-Meistertitel geschnappt. Erzrivale Celtic verlor den bereits sicher geglaubten Titel durch eine durch zwei späte Gegentore erlittene und 1:2-Auswärtsniederlage bei Motherwell. Die Rangers bezwangen Hibernian zu Hause mit 1:0 und zogen in der letzten Runde noch an Celtic vorbei, das über lange Phasen der Meisterschaft die Tabellenführung innegehabt hatte.

Chris Sutton (29.) brachte den Titelverteidiger in Motherwell zwar programmgemäß in Führung, doch dann schoss Scott McDonald (88., 90.) die Gastgeber im Fir Park auf die Siegerstraße ließ Grün-Weiß desillusioniert zurück. Der Held der "Gers" im Match gegen Hibs war der spanische Stürmer Nacho Novo, der mit seinem Treffer in der 59. Minute sein Team an Celtic vorbeihievte. Es ist dies der 51. Meistertitel für die Rangers, die ihren diesbezüglichen Weltrekord weiter ausbauen konnten. (APA/Reuters/red)

SCHOTTLAND (Meister-Playoff/38. und letzte Runde): Hibernian Edinburgh (ohne Orman) - Glasgow Rangers 0:1, Motherwell - Celtic Glasgow 2:1, Aberdeen - Hearts 2:0

Tabellen-Endstand: Glasgow Rangers 93/38 vor Celtic 92/38 und Hibernian 61/38

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Fassungslosigkeit auf der Celtic-Kommandobrücke, nach der Niederlage in Motherwell: das Team von Trainer Martin O'Neill (2. von re.) verspielt in den letzten zwei Minuten der Saison den Titel.

Share if you care.