Anti-syrischer Michel Aoun tritt bei Wahlen an

29. Mai 2005, 08:18
posten

Oppositionspolitiker erst Anfang Mai aus Exil zurückgekehrt - Wahlen von 29. Mai bis 19. Juni geplant

Beirut - Mit dem Christen Michel Aoun hat am Sonntag einer der bekanntesten anti-syrischen Oppositionspolitiker im Libanon seine Kandidatur bei den Parlamentswahlen angekündigt.

Aoun sagte dem Radiosender Stimme des Libanon, er werde trotz bisher ergebnisloser Verhandlungen um ein Wahlbündnis mit dem Drusen Walid Dschumblatt und dem Sunniten Saad al-Hariri für einen Abgeordnetensitz antreten. Die beiden Politiker führen die neben den Christen wichtigsten Oppositionsgruppen im Land. Die ersten Wahlen ohne die Präsenz syrischer Truppen seit 33 Jahren sind in vier Runden vom 29. Mai bis 19. Juni geplant.

Bürgerkriegsgeneral im Exil

Der ehemalige Bürgerkriegsgeneral Aoun kehrte erst Anfang Mai nach mehr als zehn Jahren im Exil in den Libanon zurück. Die politische Landschaft des Staates befindet sich im Umbau, seit Syrien Ende April nach Massenprotesten und auf internationalen Druck seine Truppen abgezogen hat und der Einfluss pro-syrischer Gruppen dadurch geschmälert wird.

Der ehemalige pro-syrische Ministerpräsident Omar Karami hatte am Freitag erklärt, er werde sich nicht um ein Abgeordnetenmandat bewerben. Er musste zurücktreten, nachdem sein Vorgänger Rafik al-Hariri im Februar bei einem Anschlag getötet worden war. Opposition und Demonstranten lasteten das Attentat Syrien an. (Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Der ehemalige Bürgerkriegsgeneral Michel Aoun tritt bei den ersten Wahlen ohne die Präsenz syrischer Truppen seit 33 Jahren an.

Share if you care.