Drei Mitglieder von Ansar al-Sunna zum Tode verurteilt

24. Mai 2005, 19:52
posten

Erste Todesurteile seit Amtsantritt Jaafaris - Wegen Verschleppung und Ermordung von irakischen Polizisten sowie Vergewaltigung

Kut - Im Irak sind erstmals seit dem Amtsantritt des neuen Ministerpräsidenten Ibrahim al Jaafari Todesurteile verhängt worden. Ein Sondergericht in der Stadt Kut südlich von Bagdad verurteilte am Sonntag drei Mitglieder der radikalislamischen Gruppe Ansar al-Sunna wegen Verschleppung und Ermordung von irakischen Polizisten sowie Vergewaltigung zum Tode, wie ein AFP-Korrespondent berichtete.

Die Männer im Alter von 25, 30 und 44 Jahren sollten in den kommenden zehn Tagen hingerichtet werden; wie dies geschehen sollte, blieb unklar. Jaafari hatte vor Kurzem angekündigt, dass die von den US-Besatzern im März ausgesetzte Todesstrafe im Irak wieder eingeführt werde. Ansar al-Sunna soll Verbindungen zum Terrornetzwerk Al Kaida haben. (APA)

Share if you care.