Festnahme bei Al-Kaida-Ermittlungen in Deutschland

23. Mai 2005, 12:45
1 Posting

28-jähriger Palästinenser soll an betrügerischem Abschluss von Lebensversicherungen beteiligt gewesen sein

Karlsruhe - Im Zusammenhang mit Ermittlungen in Deutschland gegen zwei mutmaßliche Al-Kaida-Mitglieder ist am Samstag in Marburg im deutschen Bundesland Hessen ein staatenloser Palästinenser festgenommen worden. Dies teilte die Bundesanwaltschaft am Sonntag in Karlsruhe mit.

Ein Ermittlungsrichter des deutschen Bundesgerichtshofs habe dem 28-Jährigen den Haftbefehl eröffnet. Der Mann werde verdächtigt, gemeinsam mit zwei Mitbeschuldigten am betrügerischen Abschluss von Lebensversicherungen in einer Höhe von etwa 930.000 Euro beteiligt gewesen zu sein. Die beiden Mitbeschuldigten befinden sich seit Jänner in Untersuchungshaft. (APA/dpa/AP)

Share if you care.