Europa: Indizes zeigen wieder Aufwärtstrend

27. Mai 2005, 15:23
posten

Ein Kommentar von Jürgen Ulamec aus dem Equity Weekly der Erste Bank

Die europäischen Märkte konnten in der abgelaufenen Handelswoche teilweise deutliche Kursgewinne verbuchen. Nach fundamentalseitig eher unbegründetem Absturz und Bodenbildung zeigten die Indizes nach Wochen wieder einen Aufwärtstrend.

Nach guten Vorgaben aus den USA (Hewlett-Packard brachte bessere Zahlen als von den Analysten erwartet) konnten neben dem Bestperformer Alcatel (plus 8 Prozent) auch andere technologielastige Konzerne wie Philips, Nokia, Siemens und Infineon mit einem Kursplus zwischen 3 und 5 Prozent besonders gut an Wert zulegen.

Ansonsten profitierte die Mehrheit der Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen moderat durch die gute Grundstimmung an den Märkten. Der französische Medienkonzern Vivendi Universal (Canal Plus) belegte durch gute Quartalsergebnisse seine Erholung. Gestiegene Betriebsgewinne waren der Grund dafür. Air France-KLM überraschte die Analysten trotz eines negativen Quartalsergebnisses positiv. Der Verlust sei trotz der gestiegenen Kerosinpreise und der, durch den Zusammenschluss notwendig gewordenen, Umstrukturierungsaufwendungen geringer als erwartet.

Deutlich verbesserte Quartalsergebnisse präsentierten die Telekomunternehmen Telefonica und British Telecom. Beide Konzerne konnten den Gewinn im Vergleich zum Vorjahr um 50 Prozent steigern. Die Berichtssaison zum Q1 wurde weitgehend abgeschlossen. Von dieser Seite dürften für nächste Woche eher weniger Impulse zu erwarten sein. Dennoch erwarten wir einige wichtige Konjunkturdaten – darunter auch IFO und ZEW-Indikatoren sowie die BIPQuartalszahlen in Deutschland.

Share if you care.